MonatsarchivApril 2019

Zweite und vierte Mannschaft des 1.PBSC Wesel kassieren auswärts hohe Niederlagen, dritte Mannschaft spielt zu Hause Unentschieden

Einen äußerst herben Rückschlag musste die zweite Mannschaft des PBSC Wesel in der Oberliga hinnehmen, die ihre erste Niederlage in der Rückrunde kassierte. Im Auswärtsspiel gegen den Tabellennachbarn BC Lange Bande Hamm war das Team chancenlos und unterlag sehr deutlich mit 1:7. Ohne ihren wichtigen Stammspieler Franz-Josef Köyer und dazu noch gegen einen im Vergleich zum Hinspiel erheblich verstärkten Gegnerangetreten, geriet die Mannschaft bereits in der Hinrunde, in der lediglich Oliver Tenhagen-Krabbe im 10-Ball seine Partie erfolgreich gestalten konnte und einem 1:3 Rückstand deutlich auf die Verliererstrasse. Noch schlimmer wurde es für das Team dann in der Rückrunde, in der gleich sämtliche Weseler Akteure ihren Gegnern durchweg deutlich den Vortritt lassen mussten, so dass die Niederlage am Ende dann auch in dieser Höhe durchaus in Ordnung ging. Durch diese rutschte die Mannschaft in der Tabelle wieder um einen Rang vom vierten auf den fünften Platz zurück und gerät dadurch gefährlich nahe an die Abstiegszone heran, die in dieser Saison voraussichtlich die Plätze sechs bis zehn umfassen wird.

Zumindest etwas erfolgreicher verlief der Spieltag für die dritte Mannschaft des PBSC Wesel, die sich in der Verbandsliga im Heimspiel gegen den Tabellenvierten SGT Grafenwald immerhin ein 4:4 Unentschieden erkämpfen konnte. So ausgeglichen wie das Endergebnis war auch der Verlauf der Hinrunde, in der Christopher Mertz im 10-Ball und Marcel da Cruz im 8-Ball mit ihren beiden Siegen das Team erfolgreich im Spiel halten konnten. In der Rückrunde war es dann mit Titus Beermann im 8-Ball und Simon Nierfeld im 10-Ball den beiden anderen Weseler Akteuren vorbehalten, die beiden weiteren Punkte für die Mannschaft zu holen und damit dafür zu sorgen, dass am Ende zumindest noch ein Punkt in Wesel blieb. In der Tabelle konnte die Mannschaft durch diesen Punktgewinn ihren fünften Platz, den das Team nunmehr schon seit dem dritten Spieltag innehat, auch weiterhin erfolgreich verteidigen.

Die nächste herbe Enttäuschung musste hingegen die vierte Mannschaft des PBSC Wesel hinnehmen, die in der Bezirksliga beim Tabellenvierten BSC Münster 4 völlig chancenlos war und am Ende mit 1:7 böse überfahren wurde. Den einzigen Punkt für das Team holte in der Hinrunde Ralf Ertl im 8-Ball. Durch diese erneute und hohe Niederlage liegt das Team in der Tabelle weiterhin auf dem neunten und vorletzten Platz, hat damit seine wohl endgültig letzte Chance auf den Klassenerhalt verpasst, wofür man bei nur noch drei ausstehenden Spielen bestenfalls noch rein rechnerische Chancen besitzt.