Erste und vierte Mannschaft des PBSC Wesel kassieren Niederlagen, dritte Mannschaft wieder siegreich, fünfte Mannschaft spielt Unentschieden

Erste und vierte Mannschaft des PBSC Wesel kassieren Niederlagen, dritte Mannschaft wieder siegreich, fünfte Mannschaft spielt Unentschieden

Einmal mehr äußerst wechselhaft verlief der aktuelle Spieltag für vier an den Start gegangenen Mannschaften des PBSC Wesel. Während die dritte Mannschaft auswärts einmal mehr einen deutlichen Sieg einfahren konnte und die fünfte Mannschaft auswärts ein Unentschieden erreichte, mussten die erste und vierte Mannschaft zum wiederholten Mal teilweise empfindliche Niederlagen einstecken.

Besorgniserregend wird allmählich die Situation der ersten Mannschaft des PBSC Wesel in der Oberliga, die an diesem Spieltag zum wiederholten Male einen herben Rückschlag einstecken musste. Im Heimspiel gegen den Tabellenzweiten BC Schalke Gelsenkirchen unterlag das Team deutlich mit 2:6 und kassierte damit bereits die dritte Niederlage in Folge. Einmal mehr zeichnete sich diese bereits in der Hinrunde ab, in der lediglich Jörg Saborowski mit einem knappen Sieg im 8-Ball einen Punkt für das Team holen konnte, während alle anderen Weseler Akteure ihren Gegnern durchweg den Vortritt lassen mussten und man so vorentscheidend mit 1:3 in Rückstand geriet. In der Rückrunde keimte dann kurzzeitig noch einmal Hoffnung auf, als erneut der wieder überzeugende Jörg Saborowski mit seinem zweiten Sieg im 14.1 endlos das Team wieder heranbrachte. Als dann jedoch die übrigen drei Partien wiederum allesamt verloren gingen, stand die deutliche und letztendlich auch in dieser Höhe verdiente Niederlage dann endgültig fest. In der Tabelle fiel die Mannschaft dadurch wiederum um einen Platz vom sechsten auf den siebten Rang zurück, steckt damit jetzt mitten im Abstiegskampf und benötigt am nächsten und letzten Spieltag im Kellerduell gegen den Tabellenletzten BC Oberhausen 3 unbedingt einen Sieg, um aus eigener Kraft den Klassenerhalt zu sichern.

Wesentlich erfreulicher lief es dagegen einmal mehr für die dritte Mannschaft des PBSC Wesel, die in der Bezirksliga auswärts beim Tabellenachten 1.PBC Oberhausen mit 6:2 ihren nächsten deutlichen Sieg landen konnte. Entscheidend hierfür war die erneut sehr starke Hinrunde, in der das Team durch Michael Ohlig im 14.1 endlos, Tim Schneider im 9-Ball, Markus Sadowski im 10-Ball und Frank Heun im 8-Ball sämtliche Partien für sich entscheiden konnte und damit bereits für eine Vorentscheidung sorgte. Wesentlich ausgeglichener verlief dann die  Rückrunde, in der schließlich Markus Sadowski im 8-Ball und Michael Ohlig im 9-Ball mit ihren Erfolgen den letztendlich ebenso deutlichen wie ungefährdeten Sieg endgültig in trockene Tücher brachten. Durch diesen konnte die Mannschaft nicht nur ihre Tabellenführung, sondern auch ihren Vorsprung von drei Punkten auf den Zweiten weiterhin behaupten und könnte so nach dem bereits sicheren Aufstieg mit einem Sieg am nächsten Spieltag auch den Meistertitel bereits vorzeitig klar machen.

Einigermaßen zufrieden sein konnte auch die wiederum ersatzgeschwächt angetretene fünfte Mannschaft des PBSC Wesel, die in der Kreisliga A im Heimspiel gegen den Tabellennachbarn 1.PBC Rheine am Ende noch ein 4:4 Unentschieden erzielen konnte. Die Punkte für das Team holten Friedrich Frickel (10-Ball, 9-Ball) und  Heiko Brebeck (8-Ball, 10-Ball). In der Tabelle liegt die Mannschaft damit unverändert auf dem fünften Platz.

Enttäuschung herrschte hingegen einmal mehr bei der vierten Mannschaft des PBSC Wesel, die in der Kreisliga B auswärts beim Tabellennachbarn BC GT Buer 2 mit 3:5 ihre nächste Niederlage einstecken musste. Die Punkte für das Team holten Andreas Jähnig (14.1 endlos, 8-Ball) und Karl-Heinz Conrad (10-Ball). In der Tabelle hatte diese Niederlage jedoch erneut keine Auswirkungen; die Mannschaft rangiert hier weiterhin auf dem siebten Platz.

Markus Sadowski