Zweite Mannschaft des 1.PBSC Wesel mit wichtigem Auswärtssieg, dritte Mannschaft spielt zu Hause Unentschieden, vierte Mannschaft erneut ohne Chance

Zweite Mannschaft des 1.PBSC Wesel mit wichtigem Auswärtssieg, dritte Mannschaft spielt zu Hause Unentschieden, vierte Mannschaft erneut ohne Chance

Die zweite Mannschaft des PBSC Wesel konnte im ersten Spiel der Rückrunde in der Oberliga auch ihr erstes Erfolgserlebnis im neuen Jahr feiern. Im Auswärtsspiel beim Tabellenletzten  VdP Paderborn 2 gelang dem Team ein ebenso deutlicher wie wichtiger 6:2 Sieg. Den Grundstein hierfür legte die Mannschaft bereits nach der Hinrunde, in der mit André Steinbach im 14.1 endlos, Oliver Tenhagen-Krabbe im 8-Ball und Frank Heun im 9 Ball gleich drei Weseler Akteure ihre Partien für sich entscheiden und das Team damit bereits  vorentscheidend mit 3:1 in Führung bringen konnten. Auch in der Rückrunde konnte die Mannschaft diesen Erfolgstrend fortsetzen, als Frank Heun im 8-Ball und André Steinbach im 10-Ball ihren jeweils zweiten Erfolg an diesem Tag landeten, ehe Franz-Josef Köyer im 9-Ball den sechsten Punkt holte und den am Ende ungefährdeten Sieg endgültig perfekt machte. In der Tabelle konnte die Mannschaft durch diesen Sieg nicht nur ihren fünften Platz, sondern auch ihren Drei-Punkte-Vorsprung auf die Abstiegszone weiterhin behaupten.

Wiederum nicht zufriedenstellend verlief hingegen der zweite Rückrundenspieltag für die dritte Mannschaft des PBSC Wesel, die sich in der Verbandsliga zu Hause gegen den Tabellenachten BC SB Horst-Emscher 2 mit einem 4:4 Unentschieden begnügen musste. Und dieses Endergebnis ging auch insofern in Ordnung, als dass sowohl die Hin- als auch die Rückrunde genauso ausgeglichen verliefen wie das Endergebnis. In der Hinrunde konnten zunächst Neuzugang Christoph Bendow im 9-Ball und Marcal da Cruz im 8-Ball mit ihren Erfolgen das Team im Spiel halten. In der Rückrunde waren es dann erneut der an diesem Tag stark aufspielende Christoph Bendow im 14.1 endlos –wobei er das Spiel mit einer tollen Serie von 56 Bällen in einer Aufnahme beendete- und Simon Nierfeld im 9-Ball, die letztendlich dafür sorgten, dass zum Schluss zumindest noch ein Punkt in Wesel blieb. In der Tabelle änderte sich für die Mannschaft dadurch auch weiterhin nichts; das Team liegt hier nach wie vor auf dem fünften Platz.

Erneut ohne jede Chance war die vierte Mannschaft des PBSC Wesel, die in der Bezirksliga im Auswärtsspiel beim Tabellenfünften 1.PBC Rheine 2 mit 1:7 die nächste herbe Niederlage kassierte. Lediglich Winfried Dörr konnte in der Rückrunde im 8-Ball einmal für das Team punkten. In der Tabelle rangiert das Team weiterhin abgeschlagen auf dem zehnten und damit letzten Platz und muss sich wohl jetzt allmählich mit dem Gedanken an den Wiederabstieg in die Kreisliga vertraut machen.

Anja Unger