Zweite und fünfte Mannschaft des 1.PBSC Wesel kassieren auswärts Niederlagen, dritte und vierte Mannschaft zu Hause weiterhin siegreich

Zweite und fünfte Mannschaft des 1.PBSC Wesel kassieren auswärts Niederlagen, dritte und vierte Mannschaft zu Hause weiterhin siegreich

Wieder einmal äußerst wechselhaft verlief der letzte Spieltag in diesem Jahr für die vier an den Start gegangenen Mannschaften des PBSC Wesel. Während die zweite und die fünfte Mannschaft auswärts jeweils klare Niederlagen hinnehmen mussten, konnten die dritte und die vierte Mannschaft an heimischen Tischen nicht nur ihre Begegnungen gewinnen, sondern auch ihre Tabellenführungen in den jeweiligen Ligen weiterhin erfolgreich verteidigen.

Einen erneuten Rückschlag musste die zweite Mannschaft des PBSC Wesel hinnehmen, die in der Verbandsliga im Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten BSC Münster 3 eine deutliche 2: 6 Niederlage einstecken musste. Allerdings war das Team auch stark ersatzgeschwächt an den Start gegangen, da mit Marcel da Cruz, Timo Nordmann und Hieronymus Kleinpass gleich drei Stammkräfte nicht zur Verfügung standen und daher Jim Hendrik Meininghaus aus der dritten und sogar Andres Jähnig aus der fünften Mannschaft aushelfen mussten. Ganz wie erwartet oder vielmehr auch befürchtet war dann auch der Verlauf der Hinrunde, in der lediglich Jim Hendrik Meininghaus im 9-Ball einen Punkt für die Mannschaft holen konnte und das Team somit bereits vorentscheidend  mit 1:3 in Rückstand geriet. Beinahe identisch lief es dann auch in der Rückrunde, in der wiederum Jim Hendrik Meininghaus im 10-Ball als einziger Weseler Akteur seine Partie siegreich gestalten konnte und das Team somit mit leeren Händen die Heimreise antreten musste. In der Tabelle fiel die Mannschaft durch diese Niederlage wieder um zwei Plätze nach hinten und liegt jetzt auf dem zehnten und damit vorletzten Rang.

Wieder in die Erfolgsspur zurück fand hingegen die dritte Mannschaft des PBSC Wesel, die in der Landesliga an heimischen Tischen gegen den Tabellendritten The Breakers Oberhausen 2 knapp mit 5:3 die Oberhand behielt. Den Grundstein zu diesem wichtigen Erfolg legte das Team wieder einmal in der Hinrunde, in der mit Michael Ohlig im 14.1 endlos, Klaus Nellessen im 9-Ball und Tim Schneider im 10-Ball ihre Partien siegreich gestalten konnten und damit für eine 3:1 Führung sorgten. Ausgeglichen verlief anschließend die Rückrunde, in der schließlich Michael Ohlig im 8-Ball und Tim Schneider im 9-Ball mit ihren Erfolgen den doppelten Punktgewinn für die Mannschaft in trockene Tücher bringen konnten. In der Tabelle konnte die Mannschaft durch diesen Sieg ihren Platz an der Spitze nicht nur weiterhin halten, sondern aufgrund der gleichzeitigen Niederlage des bisherigen Tabellenzweiten Borken auch wieder auf zwei Punkte ausbauen.

Weiterhin ebenso erfolgreich war auch wieder die vierte Mannschaft des PBSC Wesel, die in der Kreisliga B zu Hause gegen den Tabellensechsten TuS Kaltehardt 3 mit einem 7:1 den nächsten deutlichen Sieg einfahren konnte. Die Punkte für das Team holten Markus Sadowski (14.1 endlos, 8-Ball), Heiko Brebeck (9-Ball, 10-Ball), Winfried Dörr (8-Ball, 9-Ball) und Martin Rosenau (14.1 endlos). Durch diesen erneuten klaren Erfolg konnte die Mannschaft in der Tabelle ihre Spitzenposition weiterhin behaupten.

Alles andere als glücklich lief es dagegen erneut für die fünfte Mannschaft, die in der Kreisliga A im Auswärtsspiel beim Tabellendritten BSC Joker Neukirchen-Vluyn 7 mit 1:7 unter die Räder geriet und damit ihre zweite deutliche Niederlage in Folge hinnehmen musste. Erneut ersatzgeschwächt angetreten, konnte lediglich Volker Lippka in der Rückrunde im 9-Ball einen Punkt für das Team holen. In der Tabelle liegt die Mannschaft trotz dieser erneuten Niederlage weiterhin auf dem achten Platz.

Markus Sadowski