Zweite und vierte Mannschaft des 1.PBSC Wesel spielen zu Hause Unentschieden, dritte Mannschaft holt auswärts knappen Sieg

Zweite und vierte Mannschaft des 1.PBSC Wesel spielen zu Hause Unentschieden, dritte Mannschaft holt auswärts knappen Sieg

Wiederum nicht ganz zufriedenstellend verlief das vorgezogene Spiel des vierten Spieltages der Rückrunde in der Oberliga für die zweiten Mannschaft des PBSC Wesel, die sich zu Hause gegen den Tabellenachten BSC Münster 2 wie schon am letzten Spieltag mit einem 4:4 Unentschieden begnügen musste. Und dieses Ergebnis ging auch insofern in Ordnung, als dass sowohl die Hin- als auch die Rückrunde jeweils sehr ausgeglichen verliefen. In der Hinrunde konnten André Steinbach im 14.1 endlos mit einem recht deutlichen sowie Frank Heun im 8-Ball mit einem denkbar knappen Erfolg das Team im Spiel halten. In der Rückrunde war es dann zunächst erneut der an diesem Tag stark aufspielende André Steinbach, der im 10-Ball mit seinem zweiten Erfolg an diesem Tag einen weiteren Punkt für die Mannschaft holen konnte, bevor Franz-Josef Köyer im abschließenden 9-Ball dafür sorgte, dass am Ende zumindest noch ein Punkt in Wesel blieb. Durch diesen Punktgewinn konnte die Mannschaft in der Tabelle ihren vierten Platz zwar weiterhin halten, versäumte jedoch die Gelegenheit ihren Vorsprung auf die Abstiegszone weiter auszubauen.

Endlich wieder einmal Grund zur Freude hatte hingegen die dritte Mannschaft, die in der Verbandsliga im Auswärtsspiel beim Tabellenletzten BC Oberhausen 4 knapp mit 5:3 die Oberhand behielt und damit ihren ersten Sieg in der Rückrunde einfahren konnte. Ausgeglichen verlief zunächst die Hinrunde, in der Christoph Bendow im 14.1 endlos und Simon Nierfeld im 9-Ball mit ihren beiden Erfolgen das Team im Spiel halten konnten. In der Rückrunde wusste sich die Mannschaft dann erfreulicherweise noch zu steigern und konnte durch die Siege von Titus Beermann im 14.1 endlos, Marcel da Cruz im 8-Ball sowie erneut Christoph Bendow im 9-Ball den doppelten Punktgewinn endlich unter Dach und Fach bringen. In der Tabelle änderte sich für die Mannschaft trotz dieses Erfolges jedoch vorerst nichts; das Team liegt hier weiterhin auf dem fünften Platz.

Weniger zufrieden sein konnte dagegen die vierte Mannschaft, die in der Bezirksliga im Kellerderby zu Hause gegen den Tabellenletzten PSC Whiteball Essen trotz einer 3:1 Führung nach der Hinrunde am Ende doch nicht über ein 4:4 Unentschieden hinauskam. Die Punkte für das Team holten Friedrich Frickel im 14.1 endlos und 9-Ball, Volker Lippka im 10-Ball sowie Ralf Ertl im 8-Ball. Aufgrund dieser Punkteteilung verpasste das Team die Chance wieder Kontakt mit der Nichtabstiegszone aufzunehmen , liegt in der Tabelle weiterhin auf dem neunten und vorletzten Platz und muss sich nun wohl endgültig wieder mit dem Gedanken an die Kreisliga vertraut machen.

Anja Unger